Categories
Development

Icons

Was mir in dem Umfang bisher noch nicht wirklich klar war: Man kann für kleine Icons und dergleichen auch Unicode Zeichen verwenden und braucht so keine Grafiken suchen, bearbeiten oder sich um Copyright Gedanken machen 👏.

Ein Nachteil ist allerdings, dass man die konkrete Darstellung nicht mehr in der Hand hat und die Unicodes in unterschiedlichen Browsern oder Betriebssystemen unterschiedlich aussehen können. In meinem geliebten Notepad++ beispielsweise werden die klatschenden Hände 👏 lediglich in Schwarz-Weiß dargestellt.

Die Unicode Zeichen müssen natürlich erstmal gefunden werden, dafür eignen sich Seiten wie CodePoins oder Unicode-Table.

Dann gibt es auch noch Icon-Bibliotheken wie PrimeIcons oder die vielleicht bekannteste Sammlung Font Awesome.

Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten und Bibliotheken, eine interessante Suchmaschine dazu ist GlyphSearch.

Wenn Favicons benötigt werden, kann man diese bequem auf favicon.io online generieren lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *